<< zurück | Post ID # 11162 | 21.12.2023

OMAs Advent 2023 – Türchen 21: Gegen den Weihnachtsblues

Heute gibt’s ein etwas “leichter verdauliches” Türchen:

Bei manchen sind die Festtage mit Verwandten-Hopping und Familien-Ansturm gefüllt, andere verbringen die Tage eher im Stillen.

Hier haben wir Ideen gegen den Weihnachts-Blues, egal ob Ihr alleine oder im Rudel feiert 🙂

1. FILME

Starten wir mit peinlicher Offenheit – wie bekennen uns zu unseren persönlichen, kitschigen Weihnachtsklassikern:

Wer es etwas gehaltvoller mag, sei es politischer oder gar feministischer – wir hatten vor längerer Zeit in einem unserer anderen Blogs eine schöne Filmzusammenstellung gemacht, die wir Euch gern für die Feiertage empfehlen:

=> wirhabendiewahl.net – Frauenfilme

2. Bücher

Gerade, wenn man die Feiertage allein verbringt, ist es die perfekte Zeit zum Lesen. Ein Besuch in der örtlichen Bücherei kann dabei auch ein schöner Ausflug sein. Das Buch, das mich persönlich dieses Jahr am meisten beeindruck hat:

Eine ganze Bücherliste würde hier viel zu lang werden, darum lieber ein anderer Tipp für Euch: bei medimops gibt es gebrauchte Bücher. Das ist günstiger und nachhaltiger als anderswo im Internet. Wir nutzen es auch gern, um uns Anregungen für die Bücherei zu holen. Und für alle, die das Budget dafür haben: die lokale Buchhandlung hat sicherlich gute Tipps und freut sich über Umsatz.

3. Aktivitäten

Wer mit Familie und Freunden feiert, braucht sich hierüber keine Gedanken zu machen. Oder doch? Denkt darüber nach, denn:

Wie wäre es, gerade als OMAS GEGEN RECHTS, wenn wir uns ganz direkt vor der eigenen Tür und im eigenen Bekanntenkreis umschauen und uns um die kümmern, die alleine sind? Wenn Ihr in Euren Gruppen wisst, das einige OMAs allein und nicht so mobil sind – warum nicht freundschaftlich einladen oder besuchen? Oder “Rudelgucken” mit einem der schönen Filme?

Und falls Ihr tatsächlich allein sein solltet – Ihr seid nicht allein! Einige Ideen:

  • Wer es gesundheitlich schafft, kann bei vielen ehrenamtlichen Terminen Anschluss finden.
  • Oder startet eigene Aktivitäten: als Aushilfe bei der Tafel, Vorlese-Oma im Krankenhaus, fragt bei caritativen Vereinen, wo noch Hilfe gebraucht wird.
  • Flüchtlingshilfen freuen sich ebenfalls über OMAs, die von Weihnachten erzählen können oder einfach deutschen Sprachaustausch anbieten oder zum gemeinsamen Kochen vorbeikommen.

Und wer nicht mobil ist, kann auch etwas tun:

  • Schreibt Eure Geschichte als OMA auf und schickt sie uns! Das muss gar nicht “superpolitisch” sein, es kann ein ganz persönlicher Beitrag werden.
  • Auch wenn Ihr “nicht so die Schreiberinnen” seid, traut Euch! Wir lesen gern Korrektur.
  • Ihr könnt nicht gut schreiben? Dann nutzt Euer Handy und macht eine Sprachaufnahme. Wir können das als Audio veröffentlichen oder für Euch tippen.
  • Ihr habt noch Fotos von OMA Aktionen? Sortiert sie und schickt sie uns!

Es gibt SO viele Ideen. Wir wollten Euch nur einen Anreiz bieten, das Beste aus diesen Tagen zu machen und bei aller Politik auch den Blick auf die OMA neben Euch zu richten. Nur wenn wir stark miteinander sind, können wir stark für andere(s) sein.

Das Miteinander stärken – das ist Kern der Weihnachtsbotschaft. Und der Demokratie.

Wir alle – FÜREINANDER 🙂

Liebe Grüße,
Sandra / WebTeam

P.S. – ein kleines Update für Euch haben wir hier => Angebote für die Feiertage

Klick: zur Startseite
Blättern im Blog (» alle Beiträge):
Mehr über die Blog- und Seiten-Funktionen sowie das "Blättern" siehe » Hilfe

Herzlich willkommen

bei den OMAS GEGEN RECHTS "Nord"! Aktuelles findet Ihr im Blog, Ortsgruppen unter Regionalia und alles andere ist selbsterklärend :-)
Macht mit! Schickt uns Eure Fragen, Beiträge, Termine ... - alle Infos dazu siehe > Kontakt - wir freuen uns! Ihr wollt OMA werden oder eine Gruppe gründen? Klickt > hier

Suche nach …

Suchbegriff im hellgrauen Feld überschreiben und auf den blauen Button / Lupe klicken

Wir danken Euch für unglaubliche …

  • 283.501 Besuche
Cookie Consent mit Real Cookie Banner