<< zurück | Post ID # 13631 | 14.05.2024

Stade: Es geht weiter! Bericht zu Unterlüß und mehr

Ein Bericht aus Stade:

Das OMA Schild geschultert ging es am 20.04.2024 los, die Kälte, auf die ich auf dem Weg zum Bahnhof in Stade traf, passte zu der Kälte in meinem Herzen, die sich angesichts der seelenlosen Dreistigkeit und Provokation der niedersächsischen AfD breit gemacht hatte.

Die AfD hatte für ihren Landesparteitag nicht nur dieses unheilvolle Datum gewählt, sondern auch einen Ort, in dessen unmittelbarer Nähe in einer Außenstelle des Konzentrationslagers Bergen-Belsen viele hunderte Zwangsarbeiterinnen, auch aus dem Konzentrationslager Auschwitz verlegte Jüdinnen, sich der brutalen Behandlung des Wachpersonals ausgesetzt sahen und viele ihr Leben verloren.

Zu dritt stiegen wir in Stade in den Zug, aber von Haltestelle zu Haltestelle stiegen mehr und mehr OMAS GEGEN RECHTS und andere standhafte Antifaschisten dazu. In Unterlüß angekommen trafen, wir nicht nur auf ein Großaufgebot der Polizei, sondern auf ein Großaufgebot von bis zu 3000 TeilnehmerInnen an der Kundgebung, die dem Aufruf des Netzwerkes Südheide mit 34 Initiativen gefolgt waren.

Angesichts dieser Solidarität, der engagierten Reden, der fetzigen Musik und des lauthalsen Protestes der KundgebungsteilnehmerInnen wurde das Herz wieder weit und tankte Kraft für die nächsten Aktionen in Stade:

Bollerwagen-Aktion zur 1. Mai Kundgebung um 10:00 Uhr in Stade, Auf dem Sande

Kundgebung am 2. Mai in Hollern-Twielenfleth statt. Hier riefen die OMAS GEGEN RECHTS Stade auf zu „Aufstehen für Demokratie und Menschenrechte im Alten Land“. Unterstützung kam vom Samtgemeindebürgermeister, von der Kirche, von den Schulen und vom Sportverein.

Am 07.05.24 luden wir dann in Stade im Schwedenspeicher zu einem Konzert mit dem Singer Songwriter Trubartic ein, der von der Theatergruppe Improvokanz unterstützt wurde.

Am 08.05.24, dem Tag der Befreiung, haben wir mit anderen Initiativen zusammen Blumen an den Gräbern der Opfer des Nationalsozialismus in Stade und im Alten Land niedergelegt.

Am 10.05.2024 gedachten wir des Tages der Bücherverbrennung mit einer Mahnwache und der Lesung aus Büchern der im Nationalsozialismus verbotenen SchriftstellerInnen.

Ja und dann sind da auch noch 3 Infostände und eine Kundgebung in Stade am 25.05.2024, zu der noch ein Aufruf erfolgt.

Es geht weiter, weil es sein muss, weil Freiheit, Demokratie und Menschenrechte unverzichtbar sind.

Christiane

OMAS GEGEN RECHTS Stade
OMASGEGENRECHTS-Stade@posteo.de

Klick: zur Startseite

 

Blättern im Blog (» alle Beiträge):
Mehr über die Blog- und Seiten-Funktionen sowie das "Blättern" siehe » Hilfe

Herzlich willkommen

bei den OMAS GEGEN RECHTS "Nord"! Aktuelles findet Ihr im Blog, Ortsgruppen unter Regionalia und alles andere ist selbsterklärend :-)
Macht mit! Schickt uns Eure Fragen, Beiträge, Termine ... - alle Infos dazu siehe > Kontakt - wir freuen uns! Ihr wollt OMA werden oder eine Gruppe gründen? Klickt > hier

Suche nach …

Suchbegriff im hellgrauen Feld überschreiben und auf den blauen Button / Lupe klicken

Wir danken Euch für unglaubliche …

  • 265.774 Besuche
Cookie Consent mit Real Cookie Banner