<< zurück | Post ID # 8145 | 01.09.2022

Hamburg: Antikriegstag-Frieden schaffen-ohne Waffen

Gemeinsam im Bündnis mit dem Arbeitskreis ehemals verfolgter Sozialdemokraten, der
VVN, dem Ausschwitzkomitee und unter vielen anderen von den OMAS GEGEN
RECHTS unterstützt, hat die DGB-Vorsitzende in Hamburg am 1.9.2022 vor dem
Gewerkschaftshaus die Friedensfahne gehisst.
Seit 1957 erinnern die Gewerkschaften gemeinsam mit vielen anderen Organisationen am
1. September an die Schrecken des Ersten und Zweiten Weltkrieges und an die Schrecken
aller Kriege.
Besonders beeindruckt hat viele die Rede von Helga Obens für das Ausschwitzkomitee.
Sie bezog sich auf viele Gespräche mit Überlebenden der Konzentrationslager und was
sie tatsächlich oder vermutlich fordern würden.
Nie wieder Faschismus- nie wieder Krieg- das bedeute jetzt alles zu tun um einen
Atomkrieg zu verhindern. Jetzt alles zu tun
gegen die Stationierung von Atomwaffen in Deutschland,
gegen die Militarisierung der Gesellschaft
gegen das 100 Mrd-Programm
für Verhandlungen zwischen den Kriegsparteien auf unterschiedlichen Ebenen

 

Klick: zur Startseite
Blättern im Blog (» alle Beiträge):
Mehr über die Blog- und Seiten-Funktionen sowie das "Blättern" siehe » Hilfe

Herzlich willkommen

bei den OMAS GEGEN RECHTS Nord. Im Blog erfahrt Ihr aktuelle Mitteilungen und auf der Startseite etwas mehr über uns. Ihr könnt alle mitmachen! Wenn Ihr einen Beitrag habt, schaut einfach unter Kontakt, dort findet Ihr alle Optionen.

Website abonnieren

Hier erfährst Du, wie Du immer auf dem Laufenden bleibst » alle Optionen (RSS, Facebook, WordPress usw.)

Wir danken Euch für

  • 42.357 Besuche (seit dem letzten Update)

Übersetzen/Translation

Translation Note:

Dear International friends - if you use the translation tool, your original language might be shown at the TOP of the list (not in the A-Z order). This is a Google effect, which we cannot change. Thank you!
Cookie Consent mit Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: