<< zurück | Post ID # 1600 | 03.05.2020

Hamburger Omas unterstützen Mahnwache der Seebrücke

Die #SEEBRÜCKE hatte verschiedene Hamburger Organisationen über ihre Mahnwache auf dem Flaggenplatz am Jungfernstieg informiert. Anlass: Es fanden die Koalitionsverhandlungen von SPD und Grünen statt. Auf der Tagesordnung: Die Aufnahme von 150 Menschen aus griechischen Flüchtlingslagern. Es ist fraglich, ob dabei mehr als ein Brief an den Innenminister herauskommt. Die Stadt Hamburg nennt sich “Sicherer Hafen” und verkauft sich in Salonmanier als weltoffene, menschliche Stadt. Taten der Regierung allerdings folgten den warmen Worten nicht! Unter dem Motto #LeaveNoBehind – Hamburg hat Platz! forderten die Teilnehmer die Aufnahme von mindestens 1.000 Menschen und die Verbesserung der Lebensbedingungen für Geflüchtete in Hamburg. OMAS GEGEN RECHTS HAMBURG waren mit einem pointierten Redebeitrag vertreten.

Klick: zur Startseite
Blättern im Blog (» alle Beiträge):
Mehr über die Blog- und Seiten-Funktionen sowie das "Blättern" siehe » Hilfe

Herzlich willkommen

bei den OMAS GEGEN RECHTS "Nord"! Aktuelles findet Ihr im Blog, Ortsgruppen unter Regionalia und alles andere ist selbsterklärend :-)
Macht mit! Schickt uns Eure Fragen, Beiträge, Termine ... - alle Infos dazu siehe > Kontakt - wir freuen uns! Ihr wollt OMA werden oder eine Gruppe gründen? Klickt > hier

Suche nach …

Suchbegriff im hellgrauen Feld überschreiben und auf den blauen Button / Lupe klicken

Wir danken Euch für unglaubliche …

  • 281.044 Besuche
Cookie Consent mit Real Cookie Banner