<< zurück | Post ID # 6155 | 10.11.2021

Hamburg-Harburg:

Im Rahmen der Harburger Gedenktage nahmen die Omas Hamburg-Süd am Gedenken an die Pogromnacht vom 10.11.1938 *) auf dem Jüdischen Friedhof Harburg teil, in der die Leichenhalle bis auf die Grundmauern niederbrannte und die Synagoge verwüstet wurde.
Nach Ansprachen der Bezirksamtsleiterin Sophie Fredenhagen und der Pröpstin Carolyn Decke begab sich die Versammlung in einem Schweigemarsch zum Mahnmal der Harburger Synagoge, an dem seit 17 Uhr einige Omas bereits eine Mahnwache mit einem beleuchteten Davidstern abhielten.
Hier verlas ein Vertreter der Initiative Gedenken Harburg, Klaus Barnick die Namen von Opfern des 3. Reichs und der NSU.
*) in Harburg fand das Pogrom tatsächlich einen Tag später statt, als im ganzen Land.

 

 

 

Klick: zur Startseite
Blättern im Blog (» alle Beiträge):
Mehr über die Blog- und Seiten-Funktionen sowie das "Blättern" siehe » Hilfe

Herzlich willkommen

bei den OMAS GEGEN RECHTS "Nord"! Aktuelles findet Ihr im Blog, Ortsgruppen unter Regionalia und alles andere ist selbsterklärend :-)
Macht mit! Schickt uns Eure Fragen, Beiträge, Termine ... - alle Infos dazu siehe > Kontakt - wir freuen uns! Ihr wollt OMA werden oder eine Gruppe gründen? Klickt > hier

AKTUELL: DEMOS!

Hier findet Ihr die aktuellen > Termine und wir haben mehrere > DEMO-KALENDER für Euch!

Gedenken

Mit-Admina Marion Bonk * 11.09.1957 22:00 – ☆ 09.01.2024 22:00 > mehr ...

Suche nach …

Suchbegriff im hellgrauen Feld überschreiben und auf den blauen Button / Lupe klicken

Wir danken Euch für unglaubliche …

  • 205.335 Besuche
Cookie Consent mit Real Cookie Banner