<< zurück | Post ID # 6149 | 11.11.2021

Emden: Schreiben gegen das Vergessen

Die Künstlerin Margarete Rabow hatte in Zusammenarbeit mit der Max-Windmüller-Gesellschaft aus Emden für den 14. Juli 2021 eingeladen, die Namen der ermordeten und vertriebenen jüdischen Menschen aus Ostfriesland mit Kreide auf die Steine des Neuen Markt in Emden zu schreiben. Durch das Sichtbarmachen der Namen wurde den im Holocaust Ermordeten gedacht. Für viele Beteiligte waren dies bewegende Eindrücke.

Das Schreiben bewirkte eine Nachdenklichkeit und Wut darüber, dass Menschen aufgrund ihrer Religion unschuldig in den Tod getrieben worden waren. Ein Grund mehr für die OMAS GEGEN RECHTS  vor dem Hintergrund des Wiederaufkeimens von Rechtsradikalismus an der Aktion mitzuwirken.

Bei der anschließenden Präsentation der Aktion in Emden am 23.10.2021 berichtete die Künstlerin über ihrer Erfahrungen und Erlebnisse. Unter nachfolgendem Link ist die Dokumentation zu sehen.

https://schreiben-gegen-das-vergessen.eu/dokumentation-zum-film-2/

 

 

Klick: zur Startseite
Blättern im Blog (» alle Beiträge):
Mehr über die Blog- und Seiten-Funktionen sowie das "Blättern" siehe » Hilfe

Herzlich willkommen

bei den OMAS GEGEN RECHTS "Nord"! Aktuelles findet Ihr im Blog, Ortsgruppen unter Regionalia und alles andere ist selbsterklärend :-)
Macht mit! Schickt uns Eure Fragen, Beiträge, Termine ... - alle Infos dazu siehe > Kontakt - wir freuen uns! Ihr wollt OMA werden oder eine Gruppe gründen? Klickt > hier

KURZE PAUSE (wegen des Europaforums)

Wegen des OMAS GEGEN RECHTS Eruopaforums stehen wir in den nächsten 14 Tagen nur eingeschränkt zur Verfügung > mehr ...

AKTUELL: DEMOS!

Hier findet Ihr die aktuellen > Termine und wir haben mehrere > DEMO-KALENDER für Euch!

Suche nach …

Suchbegriff im hellgrauen Feld überschreiben und auf den blauen Button / Lupe klicken

Wir danken Euch für unglaubliche …

  • 247.960 Besuche
Cookie Consent mit Real Cookie Banner